Don't Miss

Werbegeschenke für den Frühling

By on März 2, 2015
Werbegeschenk

Die Frühlingszeit verwöhnt uns nicht nur mit den ersten sonnigen und warmen Tagen, sie beschert ebenso eine beachtliche Anzahl an Feiertage. In den nächsten Wochen erwarten die Deutschen deren 11: der Tag der Arbeit, Mutter- und Vatertag sowie die Osterzeit. Gemäß der Tradition werden Geschenke zu den Anlässen gereicht – nicht nur im privaten Rahmen. Auch Unternehmen nutzen diese Kommunikationsform um ihren Kunden, Lieferanten, Geschäfts- sowie Kooperationspartner und Mitarbeiter eine Botschaft zu übermitteln. In der Praxis werden diese Geschenke Give-Aways, Streu- und Werbeartikel, Werbegeschenke oder auch Pfennigware genannt.

Kurze Geschichte der kleinen Geschenke
Bereits in vorgeschichtlicher Zeit existierte eine Form von Werbegeschenken. Es handelte sich dabei um Präsente an das Stammesoberhaupt, um seine Meinung vor einer Entscheidung zu beeinflussen. Der Begriff Werbegeschenk hingegen entstand gemeinsam mit dem Aufkommen von Handelsbeziehungen. Oftmals wurden lokale Spezialitäten, edle Metalle, kunstvolle Schmuckstücke oder erlesene Gewürze an die neuen Partner überreicht um eine positive Verhandlungsbasis und gegenseitiges Vertrauen zu erschaffen. Die erste nachweisliche Verwendung von Give-Aways findet sich im Jahre 1789. Während in Europa die Französische Revolution ihren Anfang nimmt, nutzt die Wahlkampagne für George Washington Anstecker zu Promotionzwecken – und ist erfolgreich. In Deutschland entstand die Werbeindustrie um das 20. Jahrhundert. Die Reklame wurde damals noch sehr dezent vertrieben. Beliebte Artikel waren Blechdosen für Schokolade, Kaffee oder Kuchen, Waschpulverdosen mit Jugendstilmotiven, Porzellan aus Touristenregionen und Pins von Versicherungen. Sie waren gefragt und erreichten nicht selten Sammelcharakter. Mit dem Aufschwung in den goldenen 20ern wuchs auch die Werbeindustrie. Neue Formate waren Kinowerbung und Plakat- sowie Leuchtreklame. Bei den Streuartikeln in großer Auflage etablierten sich als Werbeträger Streichholzschachteln und Bierdeckel. Mithilfe der Industrialisierung und der Massenproduktion konnten individuelle Gestaltungswünsche einfach realisiert werden. Das Nachtleben in den unzähligen Bars lieferte die passende Nachfrage. Heutzutage steckt hinter den Werbemitteln eine umsatzstarke Industrie. Sie produzieren und branden Kugelschreiber, Feuerzeuge, Notizblöcke, Frisbees, Wein, Lebensmittel, Elektro-Gadgets, Aschenbecher, Kleidung, Kalender…..

Vorteile der Werbegeschenke
Nicht selten sind Werbegeschenke der ideale Eisbrecher beim Erstkontakt mit potenziellen Kunden. Geschenke vermitteln Wertschätzung, Respekt und Aufmerksamkeit. Wenn das Geschenk beim Empfänger ein Gefühl von Freude und Dankbarkeit auslöst, verknüpft er es im Unterbewusstsein mit dem Unternehmen. Der gewünschte psychologische Effekt wurde erreicht, die Marke positiv aufgeladen. Werbegeschenke erzeugen Aufmerksamkeit und helfen dabei sich von der Konkurrenz abzuheben. Aus diesem Grund suchen die Hersteller nach immer originelleren Ideen. Langfristig gesehen steigern die Zuwendungen den Bekanntheitsgrad und fördern nachhaltig das Image sowie die Geschäftsbeziehungen des Unternehmens. Der ausgewählte Artikel sollte in erster Linie nicht als Werbung wahrgenommen werden und dem Empfänger einen Vorteil bieten.


Passende Werbegeschenke für den Frühling

Powerbank
Kleines Wundermittel für unterwegs: Sollte der Handyakku keine Energie mehr haben, kann er über die Powerbank aufgeladen werden. Das Gerät funktioniert natürlich auch mit anderen elektronischen Geräten wie zum Beispiel Tablets, Kameras und Musikabspielgeräten. Im Lieferumfang befinden sich diverse Adapter. Die Powerbank ist klein, handlich und passt in jede Tasche. Entdeckt auf www.tln-werbemittel.de.

Samenbomben
Die selbstverständlich ungefährlichen Erdbälle tragen Pflanzensamen in sich. Wirft man die Kugel auf eine Grünfläche, wachsen nach kurzer Zeit Pflanzen wie zum Beispiel Kornblumen, Tagetes, Sonnenhut, Malve, Sonnenblume und andere traditionelle Arten. Die spezielle, kleine Freude zur Frühlingszeit!

Regen-Poncho
Der Poncho schützt vor unerwarteten Frühlingsregen und kann einfach in der Tasche verstaut werden. So wird er zum zuverlässigen Begleiter in wetterunbeständigen Zeiten. Nach dem Regenkontakt kann er an der Wäscheleine zum Trocken aufgehängt und anschließend wiederverwendet werden.

Baumwolltaschen
Nachdem die Europäische Union Plastiktüten den Kampf angesagt hat, sind Baumwolltaschen wieder voll im Trend. Das erklärte Ziel der Union bis 2025: den Plastiktütenverbrauch pro Kopf und Jahr auf 25 Stück zu reduzieren. Mit einem bunten Design oder cleveren Spruch versehen sind die Baumwolltaschen die passende Alternative und ein echter Blickfang.

You must be logged in to post a comment Login